Fessenheim Atomkraftwerk

Schluss mit Atomkraft

…zumindest bei Fessenheim: nachdem bereits im Februar der erste Reaktor des Atomkraftwerks Fessenheim vom Netz genommen wurde, wird das Relikt aus den 70er-Jahren heute Nacht endgültig abgeschaltet.

Keine 40 Kilometer von der Basler Grenze war das älteste Atomkraftwerk Frankreichs die letzten Jahre mehr schlecht als recht in Betrieb. Noch am vergangenen Freitag hatte das Relikt aus den 70er-Jahren eine Panne. Aufgrund des Gewitters wurde es ausserplanmässig heruntergefahren.

Das Ende von «Fessenheim» ist ein grosser Sicherheitsgewinn für das Dreiländereck. Das Atomkraftwerk war weder erdbebensicher noch gegen einen Flugzeugabsturz oder einen Anschlag ausreichend geschützt. Immer wieder wurde das Problem politisch adressiert, doch die Einflussnahme gestaltete sich schwierig.

Der Rückbau von «Fessenheim» beginnt nach einer 5-jährigen Planungsphase und dauert bis 2040. Also halb so lang wie der Koloss in Betrieb war. Ungelöst ist die Entsorgung der hochradioaktiven Abfälle. Diese werden in einem sogenannten Endlager für die kommenden Generationen aufbewahrt. Die Halbwertzeit von Plutonium-239 beträgt 24.000 Jahre

Zeitung, Luzerner Zeitung, 28.06.2020
Zweiter Reaktor geht vom Netz
Luzerner Zeitung

Zeitung, Aargauer Zeitung, 22.02.2020
Erster Reaktor von Akw Fessenheim erfolgreich vom Netz genommen
Aargauer Zeitung

Zeitung, bzBasel, 13.01.2020
Es dauert nicht mehr lange und das Atomkraftwerk ist gebodigt
bz – Zeitung für die Region Basel

Foto zur Notiz: Keystone