St. Jakobshalle Basel

St. Jakobshalle: Plötzlich rückt die Popkultur in den Fokus

Beide Oberaufsichtskommissionen beschäftigten sich mit den Problemen bei der Renovation der St. Jakobshalle. In der Mai-Session war ihr Bericht traktandiert. Ein gutes Timing: Am Wochenende zuvor gewann Nemo den Eurovision Song Contest. Plötzlich rückte doch noch die Popkultur in den Fokus.

Die Sanierung der St. Jakobshalle kostete statt der geplanten 105 Millionen nun 141 Millionen Franken, und viele Probleme sind noch ungelöst. Die Pandemie verhinderte einen Reputationsschaden, da keine großen Veranstaltungen stattfinden konnten. Fehler entstanden bereits im Vorfeld der Sanierung, und die ursprünglichen Versprechen wurden nicht eingehalten.

Die Kommissionen stellen fest, dass die St. Jakobshalle auch 2024 nicht dem Standard vergleichbarer Event- und Sporthallen entspricht und trotz kostenintensiver Sanierung in vielen Bereichen nicht konkurrenzfähig ist. Die ungenügende Deckenlast ist ein Beispiel ungelöster Probleme. Angesichts der Kostenüberschreitungen bei großen Bauprojekten soll die Kompetenz des Kantons im Baumanagement gestärkt werden. Rückblickend haben die Verantwortlichen das Marktumfeld unzureichend berücksichtigt, wie die «Vaudoise Aréna» in Lausanne und die «Swisslife-Arena» in Zürich. Zudem bleibt fraglich, ob die Leitung der St. Jakobshalle innerhalb der Bauorganisation ausreichend positioniert war, um ihre Interessen als Multi-Eventhalle durchzusetzen.

In der Debatte wird die Kritik laut, dass Kostenschätzungen der Verwaltung unzuverlässig seien und die versprochene Qualität nicht geliefert wurde. Der allgemeine Tenor ist jedoch, in die Zukunft zu blicken und aus den Fehlern zu lernen. Die Regierung wird aufgefordert, die Empfehlungen der Kommissionen ernst zu nehmen und die Geschichte zu einem positiven Abschluss zu bringen, möglicherweise durch die Durchführung des Eurovision Song Contest 2025.

Es ist erfreulich, dass die Popkultur nun verstärkt in den Fokus gerückt wird.

Online: Grosser Rat, Geschäftsverzeichnis, Nr. 24.5103
Bericht der Finanzkommission und der Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rats des Kantons Basel-Stadt zur St. Jakobshalle
Grosser Rat, Geschäftsverzeichnis

Online: bz – Zeitungu für die Region Basel, Christian Mensch, 24.04.24
Aussen hui und innen pfui bei der St. Jakobshalle
bz – Zeitungu für die Region Basel

Zeitung: Basler Zeitung, Isabelle Thommen, 08.04.2024
Basler St. Jakobshalle dürfte nochmals teurer werden
Basler Zeitung

Online: Baublatt, 08.04.2024
Planungs- und Baumängel: Kritik an Sanierung der St. Jakobshalle in Basel
Baublatt

Foto zur Notiz: St. Jakobshalle, Kanton Basel-Stadt